„Traum geht in Erfüllung“: Macek wechselt von Red Bull zu den Vegas Golden Knights

Nächster NHL-Transfer aus der DEL. Brooks Macek, ebenfalls Teil der Deutschen Olympia-Mannschaft, wechselt von Red Bull München zu den Vegas Golden Knights. Das hat München auf der Klub-Homepage bestätigt. Die Sensationsmannschaft aus Las Vegas, die im Stanley Cup gegen die Washington Capitals unterlag, befindet sich bereits in der Planung für die neue Saison, zu der nun wohl auch der 26-jährige Macek gehört – wenngleich weitere Vertragsdetails noch nicht bekannt sind.

Macek: „Diese Chance muss ich ergreifen“

„Diese Chance musste ich einfach ergreifen. Ich freue mich riesig auf die Herausforderung in Las Vegas. Gleichzeitig möchte ich mich aber bei der gesamten Organisation von Red Bull München – bei allen Mitspielern, Trainern, Mitarbeitern und den Fans – für zwei großartige Jahre bedanken. Ich habe die Zeit in München sehr genossen und mich von Beginn an wohlgefühlt“, so Macek. Auch sein bisheriger Trainer Don Jackson freut sich mit: „Brooks war in den vergangenen beiden Jahren einer der Top-Spieler der DEL und hatte großen Anteil an unseren Erfolgen. Er hat es verdient, sein Können in der NHL zu zeigen. Wir sind stolz auf ihn.“ Erst am Montag wurde der Wechsel von Yasin Ehliz zu den Calgary Flames bekannt.

Insgesamt stand Macek 132 Mal für die Münchner auf dem Eis, dabei gelangen ihm 57 Tore und 47 Vorlagen. In der DEL-Saison 2016/17 war er mit 17 Punkten Playoff-Topscorer und in der Spielzeit 2017/18 war er mit 26 Treffern der beste Torschütze der Hauptrunde. Zudem gewann er im Februar 2018 mit der deutschen Nationalmannschaft die Silbermedaille bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang.

Video: So entsteht ein Eishockey-Schläger