Vanek: Wichtige Klausel im Red Wings-Vertrag

Schon am ersten Free-Agent-Tag  waren Thomas Vanek und auch Michael Grabner weg vom Markt. Während es für Grabner in die Wüste geht, dockte Vanek bei den alten Bekannten aus der „Motor City“ an und geht in der kommenden Saison für die Detroit Red Wings aufs Eis. Zwar wurde es für den 34-Jährigen „nur“ ein Einjahresvertrag, dieser beinhaltet allerdings – im Gegensatz zum letzten Gastspiel bei dem Original Six-Team eine wichtige Klausel.

Vanek: „Ich will nicht lügen“

Die „No-Trade-Klausel“. Vanek kann also nicht ohne seine Zustimmung zu einem anderen Club abgegeben werden. Während der Saison 16/17 gab ihn Detroit zu den Florida Panthers ab. Vanek selbst macht kein Geheimnis daraus, wie wichtig ihm die von seinem Agent Scott Bartlett ausgehandelte Klausel ist: „Ich werde nicht lügen: Du willst die Saison mit jenem Team beenden, mit dem du die Saison begonnen hast. Ich verstehe die wirtschaftliche Seite dahinter, wirklich, aber die Optionen diese Saison selbst in der Hand zu haben ist einfach großartig.“

Vanek hat einen mit drei Millionen Dollar dotierten Vertrag unterschrieben. „Ich liebe es hier. Ich mag die Kultur dieser Organisation, die Leute sind großartig. Wir haben schon letztes Jahr an einer Rückkehr gearbeitet, da hat es nicht geklappt, ich bin froh, dass es dieses Jahr so weit war“, so der Österreicher. Wie weit es sportlich in der neuen Saison geht, wird sich zeigen.

Video: So entsteht ein Eishockey-Schläger

Kategorien

weitere News

Kahun: Starkes Debüt bei den Chicago Blackhawks
20. September 2018
NHL-Torraum in der EBEL: Was ändert sich für die Goalies?
19. September 2018
NHL: Los Angeles Kings suchen Goalie via Casting
19. September 2018
Daniel Welser im Interview: „Beim Schreiben meiner Abschiedsrede kamen mir die Tränen“
18. September 2018
VSV nach Rassismus-Eklat: Verein distanziert und entschuldigt sich
18. September 2018
Transferticker: Zagreb holt Mitja Robar
18. September 2018