u003cstrongu003eRed Bull München holt sich die Erfahrung von 1000 NHL-Einsätzen aufs Eis. Wie der Deutsche Meister bekannt gab, wechselt Matt Stajan direkt aus der NHL nach Deutschland.u003c/strongu003e

Der 34-jährige kommt von den Calgary Flames, wo er in der letzten Saison 68 Partien absolvierte. Sein Debüt in der NHL gab er Ende der Saison 2002/2003 für die Toronto Maple Leafs, für die er bis 2010 spielte, eher er in einem Draft-Deal an die Flames abgegeben wurde. In Calgary wurde sein mit dieser Saison auslaufender Vertrag nicht mehr verlängert.

Stajan zu Red Bull München: „Kann es kaum erwarten“

„Ich freue mich riesig darauf, mit meiner Familie in München zu leben und zukünftig für den Deutschen Meister zu spielen. Red Bull München ist eine großartige Organisation mit einer außergewöhnlich guten Mannschaft. Ich kann es kaum erwarten, meine neuen Mitspieler und Trainer, alle Mitarbeiter und natürlich die großartigen Fans kennenzulernen. Ich bin mir sicher, dass wir eine super Saison vor uns haben“, so Stajan in seinem obligatorischen Statement zum Wechsel.

Der Center sammelte in 448 Spielen für die Maple Leafs 87 Tore und 136 Vorlagen, bei den Flames waren es in 572 Spielen 60 Treffer und 134 Assists. Stajan soll in München den zurückgetretenen Topscorer Keith Aucoin ersetzen, kommende Woche wird die neue Nummer 18 in München erwartet.

Video: Checks aus der EBEL