Saisonschluss in der Alps Hockey League. Es gibt keinen Champion.

Es war nur eine Frage der Zeit und ob der Entwicklungen am 10. März eine logische Folge. Die Alps Hockey League beendet die Saison vorzeitig.

Auf Basis der in den letzten Tagen erlassenen Verordnungen und bekanntgegebenen Maßnahmen der Regierungen in Italien, Slowenien und Österreich betreffend das Coronavirus, reagierte das Board of Governors der AHL und entspricht mit diesem Vorgehen den Bestimmungen und Empfehlungen der zuständigen Behörden in den teilnehmenden Ländern.

Kein AHL-Meister 2019/20

Wie in der EBEL oder auch in der DEL wird es somit keinen Champion für die Saison 2019/20 geben. Eine Fortsetzung des Ligenbetriebs vor leeren Rängen wäre keine Option gewesen, heißt es vom Board of Governors.

Die Anfänge der Servus Hockey Night