Geht es nach Medienberichten aus Deutschland hat Bayer einen Antrag für die Austragung der Eishockey-WM 2024 eingebracht.

Der Aufschwung des Deutschen Eishockeys, getragen vom Olympia-Erfolg des Teams, scheint Früchte zu tragen. Im Stadtrat von München gibt es einen Antrag zur Ausrichtung der Eishockey-WM 2024 vorgebracht. Das berichtet der Münchner Merkur. „Der Deutsche Eishockey-Bund wird gebeten, die Bewerbung in der Internationalen Eishockey-Föderation zu vertreten und – wenn erforderlich – eine Partnerstadt für die Austragung zu suchen.“ So heißt in dem von der CSU eingebrachten Schreiben.

Eishockey-WM 2024: Neue Halle in München

Damit trägt München dem Eishockey-Boom Rechnung. Mit dem EC Red Bull München stellt man den aktuellen Meister. Zudem sind die Münchner der einzige Klub mit seit 2013 steigenden Zuschauerzahlen. Hinzu kommt eine neue Multifunktionshalle, die zur Heimat der Münchner Bullen werden soll. Diese Halle spielt auch bei den Überlegungen zur WM-Bewerbung eine tragende Rolle, soll sie doch zum zentralen Austragungsort werden – anders als bei den bisherigen Weltmeisterschaften, die allesamt in der Olympiahalle ausgetragen wurden.

Video: Heftige Checks