VEU Feldkirch muss wegen Corona-Maßnahmen bei Heimturnier extreme Flexibilität beweisen.

Mit einem Eishockey-Turnier schließt die VEU Feldkirch ihr Vorbereitungsprogramm für die kommende Alps Hockey League-Saison ab.

Daran nehmen der EHC Lustenau, die Steel Wings aus Linz und das Farmteam des EC KAC teil.

Kurz vor Beginn des Turniers wurde die Corona-Ampel im Bezirk Feldkirch auf Orange gestellt. Für den Klub, der ein von den Behörden abgesegnetes Corona-Konzept erarbeitet hatte, wäre auch in dieser Phase eine Zuschaueranzahl der halben Sitzplatz-Kapazität der Vorarlberghalle erlabt gewesen.

Die Vereinbarungen wurden mit einem Bescheid der Bezirkshauptmannschaft aufgehoben. Die Information dazu erhielt die VEU wenige Stunden vor Beginn des Turniers.

Die Folge: Es dürfen nur mehr 250 Zuschauer den Turnierspielen vor Ort folgen.

Spielplan für den 25. September

EHC Lustenau vs. Steel Wings Linz (16:45 Uhr)

VEU Feldkirch vs. EC KAC II (20 Uhr)