Die Champions Hockey League bringt für die Vereine der Ersten Bank Eishockey Liga folgende Gegner.

Österreichs Vertreter in der Champions Hockey League (CHL) kennen seit Mittwochnachmittag ihre Gegner für die Ende August beginnende Serie. Der österreichische Meister und Erste Bank Eishockey Finalist-Finalist Red Bull Salzburg trifft in Gruppe B auf die Växjö Lakers (SWE), SC Bern (SUI) und die Cardiff Devils (GBR). Die Vienna Capitals messen sich in Pool A mit den ZSC Lions, Frölunda Indians und Aalborg Pirates.

Champions Hockey League: Vienna Capitals freuen sich auf Wiedersehen mit Aubin

Die Wiener freuen sich nach der Auslosung in Kopenhagen über attraktive Gegner und ein Wiedersehen mit Ex-Coach Serge Aubin, der nun die Lions betreut. Mit Frölunda aus Schweden geht es gegen einen zweifachen CHL-Champion und die „Piraten“ aus Aalborg sind erstmals bei diesem Event dabei. Die Dänen haben nach langer Zeit den zweiten Meistertitel geholt.

Salzburg ist in der starken Gruppe mit den Växjö Lakers, Bern sowie Cardiff. Vaxjö gewann zum zweiten Mal in seiner Klubgeschichte den Titel in Schweden und stand zudem im CHL-Finale. Bereits in der vergangenen Saison waren die Schweden ein Gruppengegner der Mozartstädter in der Königsklasse. Zu einem Wiedersehen kommt es für die Red Bulls auch mit dem SC Bern. An den Schweizern scheiterten die Österreicher in der vergangenen CHL-Spielzeit in der ersten K.o.-Runde. Cardiff ist zum zweiten Mal in der CHL dabei.

Die Gruppenphase beginnt am 30. August und endet nach Hin- und Rückrunde am 17. Oktober. Die insgesamt 32 Teilnehmer wurden auf acht Gruppen mit je vier Teams aufgeteilt. Die beiden Gruppenbesten steigen ins Achtelfinale auf (APA).

Video: Tore, Checks und Emotionen: Der große Saisonrückblick 17/18