Der EHC Biel-Bienne schaffte gegen die Augsburger Panther den Aufstieg ins CHL-Viertelfinale.

Das Hinspiel in der Runde der letzten 16 ging zwischen dem EHC Biel-Bienne und den Augsburger Panthern unentschieden aus (2:2). Im Rückspiel setzten sich die Schweizer mit den beiden Österreichern Stefan Ulmer und Peter Schneider mit 2:1 in der Overtime durch.

Tino Kessler brachte die Schweizer im zweiten Drittel in Führung. Gegen Ende des zweiten Abschnitts glich Andrew LeBlanc für die Deutschen aus. Die letzten 20 Minuten verliefen torlos. In der Overtime erlöste Toni Rajala den EHC Biel mit seinem Siegtreffer zum 2:1.

Ulmer und Schneider blieben ohne Punktezuwachs.

Nächste Herausforderung: Frölunda

Die nächste Aufgabe im Viertelfinale wird für die Schweizer keine einfache. Auf den EHC Biel-Bienne wartet der dreifache CHL-Champion Frölunda Indians.