Dass der ehemalige Colorado Avalanche-Star Milan Hedjuk sein Haus in Colorado verkauft, ist noch keine Meldung wert. Erst der Blick hinein zeigt, warum wir darüber berichten.

Im Zuge des Verkauf stellt sich nun aber heraus, dass sich Hedjuk mit seinem Anwesen den Wunsch eines jeden Eishockey-Verrückten erfüllt hat.

Haus mit Eishalle und Zamboni

Die Immobilien-Marklerin erklärt gegenüber der Denver Post, dass das wahre Highlight des Hauses nicht die sechs Schlafzimmer, vier Badezimmer oder fünf Garagen sind, sondern die Tatsache, dass sich Hedjuk seine eigene Eishalle, inklusive Toren, Banden und einer – eigens angefertigten – Zamboni zugelegt hat. Zwar entspricht die Eisfläche wohl keinen NHL-Maßstäbe – aber wer braucht das schon, wenn man sich spontan für ein Spielchen auf der hauseigenen Eisfläche entscheidet?

Hedjuk will das Anwesen aufgeben, um mit seiner Familie etwas näher an die Trainingsstätte seiner Kinder ziehen zu können. Wer sich in die Eishockeyhalle, die inklusive gemütlichem Wohn- und Schlafbereich daher kommt, verliebt hat, braucht allerdings etwas Kleingeld. Der Listenpreis für das Anwesen liegt bei umgerechnet circa 4,3 Millionen Euro.

Video: Vier Minuten zum Genießen – Warum wir Eishockey so lieben

EBEL-Saison 17/18: Vier Minuten zum Genießen