Österreich verliert das zweite Testspiel gegen Deutschland im Rahmen der Euro Challenge mit 1:5.

Zwei Tage nach dem überraschenden 3:2-Erfolg von Österreichs Eishockey-Nationalmannschaft ist der DEB-Auswahl die Revanche gelungen. Deutschland gewann am Samstag in Deggendorf das Testspiel für die WM ab 10. Mai in der Slowakei verdient mit 5:1 (0:0,2:1,3:0). Der deutsche NHL-Star Leon Draisaitl, schon in Regensburg zweimal erfolgreich, war mit einem Hattrick und einem Assist der Matchwinner.

Österreich verteidigt besser

Teamchef Roger Bader nahm einige Umstellungen vor, unter anderem erhielt David Kickert im Tor den Vorzug und machte wie zuletzt auch Lukas Herzog seine Sache gut. Im Vergleich zum Sieg vor zwei Tagen verteidigten die Österreicher gegen die mit drei NHL-Spielern angetretenen Gastgeber am Beginn besser, hatten bei einem Stangenschuss aber auch Glück (4.). Im Mitteldrittel gelang sogar die Führung. Im ersten rot-weiß-roten Powerplay versenkte Lukas Haudum die Scheibe im Kreuzeck (24.).

Die besten Zeitlupen der Finalserie

Doch auch die Deutschen nutzten ihr erstes Überzahlspiel, allerdings nach einer ungerechtfertigten Strafe für Manuel Ganahl. Leonhard Pföderl traf zum 1:1 (27.), danach folgte der große Auftritt von Edmonton-Stürmer Draisaitl. Der zweitbeste NHL-Torschütze dieser Saison nahm den Puck volley aus der Luft und brachte die Deutschen mit diesem Traumtor 2:1 voran (31.). Der 23-Jährige legte in der 48. Minute das dritte Tor nach, nach dem 4:1 durch Lean Bergmann (51.) setzte Draisaitl auch den Schlusspunkt (57.).

Österreich beendete die Euro Hockey Challenge mit sechs Partien gegen gestandene A-WM-Teilnehmer mit fünf Punkten und ließ Dänemark und Norwegen hinter sich. Nach einem freien Wochenende versammelt Teamchef Bader sein Team ab Mittwoch in Wien zum finalen WM-Vorbereitungscamp. Der Schweizer wird dann das komplette WM-Team zur Verfügung haben, also auch NHL-Stürmer Michael Raffl sowie rund ein halbes Dutzend Spieler der beiden EBEL-Finalisten KAC und Vienna Capitals.

In Kagran stehen am 5. Mai (16.15) gegen Dänemark und am 7. Mai (19.15) mit der Generalprobe gegen das Starensemble von Rekordweltmeister Kanada die letzten Testspiele auf dem Programm. (APA)