Für viel Verwunderung sorgt in Bern die Verpflichtung von Don Nachbaur als Head Coach.

Der neue Head Coach des SC Bern heißt Don Nachbaur. Der Austro-Kanadier wurde für viele überraschend als neuer Mann an der Bande vorgestellt.

Überraschend deswegen, weil er in seiner bisherigen Trainerkarriere keine Erfolge vorweisen konnte. Und weil man sich in Bern nach der enttäuschenden Saison eine starke Figur an der Bande erhofft hatte.

Zudem soll Nachbaur für rund 100.000 Schweizer Franken netto nach Bern kommen. Ein Schnäppchen für Schweizer Verhältnisse. Die Entscheidung, eine günstige Lösung zu finden, entspringt dem Gedankengang von SC Bern-Manager Marc Lüthi.

Nachbaur: Grazer Raubein

Anfang der 90er-Jahre spielte Don Nachbaur in Graz. Der Austro-Kanadier kam zwischen 1990 und 1994 auf 182 Spiele für die damaligen Elefanten und konnte dabei 209 Scorerpunkte verbuchen.

Bemerkenswert dabei war auf seine Strafenstatistik. 498 Strafminuten verbrachte er in vier Saisonen auf der Strafbank. Graz war auch seine letzte aktive Station als Spieler.

Seine erste Trainerstation waren 1994 die Seattle Thunderbirds in der WHL. Knapp zwei Saisonen war er als Assistant Coach der Los Angeles Kings im Einsatz. Bereits in der zweiten Saison bei den Kings wurde er ob des schlechten Saisonstarts gefeuert.

Servus Hockey Night Skills Challenge mit Red Bull Salzburg