Seit November 2019 ist Rasmus Rinne out. Er schuftet für sein Comeback.

Lediglich 13 Spiele konnte Rasmus Rinne in dieser Saison für die Dornbirn Bulldogs spielen ehe er verletzt ausfiel.

Anfang Jänner dieses Jahres hieß es, Rinne nehme das Training wieder auf und sollte in zwei bis vier Wochen wieder einsatzfähig sein.

Auf Anfrage von servushockeynight.com, wann Rinne zurückkäme und was seine Rückkehr für Juha Järvenpää bedeute, heißt es von Seiten der Bulldogs zur aktuellen Situation des Torhüters:

„Rasmus Rinne befindet sich im Training, ist jedoch noch nicht zu 100 Prozent belastbar. Daher stellt sich die Frage des Tormanns für uns im Moment überhaupt nicht. Ab wann er wieder eingesetzt wird, entscheidet die medizinische Abteilung zusammen mit dem Trainergespann. Priorität hat davor jedoch, dass Rinne langsam wieder an seine vorherige Fitness herangeführt wird.“

Das Statement klingt nicht nach einem Comeback in Bälde. Dass Järvenpää als Goalie mit Spielpraxis den Platz räumen müsste, wäre in dieser Phase eher unüblich.

So entsteht eine Goaliemaske