Edmonton Oilers-Spieler Zack Kassian schafft es mit einer Aktion wieder in die Schlagzeilen.

Dass er für die harten Dinge im Eishockey-Leben bekannt ist, braucht man über Zack Kassian von den Edmonton Oilers nicht mehr erzählen.

In den vergangenen Wochen „beschäftigte“ er sich im Rahmen des Battle of Alberta hauptsächlich um sein Gegenüber bei den Calgary FlamesMatthew Tkachuk. Dafür bekam Kassian bereits zwei Spiele Sperre aufgebrummt.

Gegen Tampa Bay Lightning machte Kassian ein weiteres Kapitel auf. Mit seinem rechten Eisschuh verpasste er Tampa-Spieler Eric Cernak am Boden liegend einen Tritt.

Darauf angesprochen meinte Kassian nach dem Spiel: „Ich wollte mich nur vom Gegner befreien. Er hat mein Bein gehalten.“

Cernak’s Reaktion: „Gott sei Dank hat er mich am Brustschutz getroffen und nicht wo anders. Das hätte grob ausgehen können.“

Kassian bekam für diese Aktion im Spiel selbst keine Strafe. Er fasste nun eine sieben Spiele andauernde Strafe aus. Als Wiederholungstäter arbeitet der Oilers-Spieler auf jeden Fall imposant an seinem Bad Boy-Image.