Edmonton-Stürmer Colby Cave wurde eine Kolloidzyste entfernt. Er befindet sich in einem medizinisch bedingten Koma.

Schwere Stunden erlebt derzeit Colby Cave. Der Stürmer der Edmonton Oilers musste sich in Toronto einer Notoperation unterziehen.

Grund für den Eingriff war eine Gehirnblutung. Dem Stürmer musste eine Kolloidzyste entfernt werden, die Druck auf sein Gehirn ausübte.

Der Kanadier befindet sich aktuell in meinem medizinisch bedingten, künstlichen Koma. Das ließen die Edmonton Oilers verkünden.

Caves Agent, John Davidson, stellte klar, dass sein Klient nicht wegen dem grassierenden Covid-19 ins Krankenhaus musste. Spekulationen dazu wurden kurzfristig laut.

Emily Cave: „Die schlimmsten Tage in meinem Leben“

Caves Frau Emily schrieb auf Instagram: „Die letzte Nacht und der heutige Tag sind die schlimmsten in meinem Leben. Bitte betet für meinen Ehemann und besten Freund.“

Kolloidzysten sind zystische Strukturen, die mit einer Epithelschicht ausgekleidet sind und schleimige Flüssigkeit enthalten.

Durch die Ansammlung der schleimigen Flüssigkeit kommt es im Verlauf häufig zu einem langsamen Zystenwachstum, was in weiterer Folge zum plötzlichen Anstieg des Drucks im Gehirn führen kann.

10 Jahre Servus Hockey Night: Anfang und Ende der Cable Guys