Alle Vereine haben für die neue (EBEL)-Saison gemeldet. Am 15. April könnten Bratislava Capitals als zwölftes Team bestätigt werden.

Alle Vereine der Erste Bank Eishockey Liga haben ihre Meldung für die nächste Saison abgegeben. „Wir sind sehr froh, dass alle Vereine trotz der aktuell schwierigen Situation ihre Meldung für die nächste abgegeben haben“, sagt Liga-Präsident Karl Safron.

Vorbehaltlich der weiteren Entwicklungen rund um den Coronavirus wird die neue Saison am 18. September 2020 eröffnet. „Obwohl die ganze Sportwelt im Moment still steht, sehen wir es als eine wichtige Aufgabe, jetzt ohne Unterbrechung weiter zu arbeiten und gemeinsam mit unseren Teams alle für einen Ligastart im September notwendigen Maßnahmen vor zu bereiten“, erklärt Liga-Geschäftsführer Christian Feichtinger.

Das könnte Sie auch interessieren

Talk: Christian Feichtinger
EBEL

Talk: Christian Feichtinger

Unibet Talk – Christian Feichtinger: Der Geschäftsführer der Erste Bank Eishockey Liga spricht über die aktuelle und nächste Saison, was es für eine gesicherte Zukunft braucht, wie es um die Bratislava Capitals geht und was ihn am Ende der Saison glücklich machen würde.

05. Mär | 06:38 Min

Die Bratislava Capitals könnten 2020/21 als zwölftes Team in die EBEL einsteigen. Derzeit findet die wirtschaftliche Prüfung statt. „Ein positives Prüfergebnis vorausgesetzt, werden die elf aktiven Vereine bis voraussichtlich 15. April eine endgültige Entscheidung über eine Aufnahme der Bratislava Capitals treffen“, sagt Feichtinger.