Die Calgary Flames statteten Emilio Pettersen mit einem Dreijahres-Vertrag aus.

Emilio Pettersen? Noch nie gehört? Das dürfte sich bald ändern. Die Calgary Flames statteten den 20-jährigen Norweger mit einem Dreijahres-Entry Level-Vertrag aus.

An der Universität von Denver ist Pettersen bereits ein Star. In 36 Spielen machte er 35 Punkte (13 Tore). „Ich freue mich über den Vertrag. Ich wollte eigentlich vier Jahre hier in Denver bleiben. Das wird wohl nicht der Fall sein“, sagte Pettersen nach Vertragsunterzeichnung.

Schneller Weg ins Profileben

In der nächsten Saison soll Pettersen, anstatt am College, vorerst noch in der American Hockey League, auf Punktejagd gehen. Brad Treliving, General Manager der Flames: „Ursprünglich waren wir der Meinung, dass er derweil am College weiterspielen sollte. Aber nach einigen Gesprächen war klar, der Junge muss auf die Überholspur.“

Pettersen stand in der abgelaufenen Saison unter Dauerbeobachtung. „Er ist ein entschlossener Spieler mit High-End Skills“, sagt Treliving.

Pettersen, der YoutTube-Star

Bereits im Alter von zehn Jahren machte sich der aus Oslo stammende Pettersen einen Namen – auf YouTube. Dort gibt es ein Video, in dem er als Zehnjähriger seine Fähigkeiten beweist.

Dieses Video wurde bereits über 472.000 Mal angesehen. Dadurch bekam er auch den Spitznamen „Der norwegische Gretzky“.