Alex Owechkin ließ im Duell zwischen den Washington Capitals und den Carolina Hurricans ausnahmsweise die Fäuste und keine Tore für sich sprechen.

Bei der glatten 0:5-Auswärtsniederlage von NHL-Titelverteidiger Washington Capitals gegen die Carolina Hurricanes am Montag hat sich Eishockey-Superstar Alex Ovechkin mit einer von ihm selten gesehenen Schlägerei hervorgetan.

Svechnikov konnte nicht weiterspielen

Der Russe streckte seinen Landsmann Andrei Svechnikov im Playoff-Duell mit einem rechten Haken nieder, der 19-jährige Rookie konnte danach nicht mehr weiterspielen. Nach Angaben des Portals „HockeyFights.com“ war es erst die vierte Schlägerei in der NHL-Karriere von Alex Ovechkin, die erste seit 2010.