Hydro Fehervar AV19 und Head Coach Hannu Järvenpää gehen getrennte Wege.

Er war seit Dezember 2017 Head Coach des ungarischen EBEL-Teams: Hannu Järvenpää.

Seine Ära bei den ungarischen Teufeln ist nun zu Ende. Die Ungarn sind mit dem bisherigen Abschneiden im Grunddurchgang nicht zufrieden und wollen kurz vor Beginn der Zwischenrunde – im Fall von Fehervar die Qualifikationsrunde – der Mannschaft neue Impulse zu geben.

Neuer Head Coach ist der Finne Antti Karhula. Der Finne rückt innerhalb der Organisation auf. Er kam in der Saison 2018/19 zu Fehervar und nahm bis zum heutigen Tag die Funktion des Assistant Coaches ein.

Fehervar hat im Grunddurchgang noch ein Spiel zu absolvieren. Gegner ist am 24. Jänner Red Bull Salzburg.

Die Ungarn werden den Grunddurchgang auf dem neunten Platz abschließen. Der Achtplatzierte, Orli Znojmo, hat bereits einen Vorsprung von sieben Punkten.

10 Jahre Servus Hockey Night: Der NHL-Lockout