Der neue Cheftrainer der Nürnberg Ice Tigers ist gefunden. Frank Fischöder übernimmt.

Kurt Kleinendorst sagte den Nürnberg Ice Tigers ab. Die Franken hätten gerne mit ihm weitergearbeitet. Der Amerikaner entschied sich zugunsten seiner Familie.

Der Neue an der Bande heißt Frank Fischöder. Die deutsche Lösung kommt von Liga-Konkurrent Adler Mannheim. Dort war Fischöder 20 Jahre als Fachmann für den Nachwuchs zuständig.

Mit den U20-Adlern holte er zwischen 2014 und 2019 sechs Meistertitel in Folge. Im Nachwuchsbereich ist er unbestritten ein Experte. Unter seiner Ära wurde beispielsweise Moritz Seider für die NHL interessant (Anm.: von Detroit als Nummer sechs gezogen).

Auch der diesjährige Top-Draft aus europäischer Sicht, Tim Stützle, ging durch die Schule von Fischöder.

Zusammen mit Co-Trainer Manuel Kofler soll Fischöder die Geschicke der Franken leiten.

Innsbruck: Daniel Wachter im Portrait