Red Bull München unterliegt im Finale der Champions Hockey League dem Favoriten aus Schweden.

Die Frölunda Indians haben am Dienstag die Champions Hockey League gewonnen. Der Favorit aus Göteborg feierte vor über 12.000 Zuschauern auf eigenem Eis einen 3:1-(1:0,2:0,0:1)-Finalsieg über Red Bull München, das im Semifinale Red Bull Salzburg ausgeschaltet hatte.

Ergebnis vom Champions-Hockey-League-Finale am Dienstag in Göteborg:
Frölunda Indians – Red Bull München 3:1 (1:0,2:0,0:1)
(APA)

Das ist die Red Bull Eishockey-Akademie