Leon Draisaitl scheint derzeit keine Gegner zu haben. Erstmalig machte er fünf Punkte in einem Spiel.

Gegen die Colorado Avalanche gelangen Leon Draisaitl erstmalig in seiner NHL-Karriere fünf Punkte in einem Spiel. Der Deutsche leistete fünf Vorlagen. Nur einer hat diesen Wert nochmal überboten: Connor McDavid mit sechs Punkten in diesem Spiel.

Mit den fünf Punkten in besagtem Spiel führt Draisaitl nun die Topscorer-Liste an. Insgesamt 41 Punkte zählt sein Konto, vier mehr als sein Kollege McDavid.

Formkurve hat kein Ende

Bereits am Montag gegen die Anaheim Ducks ließ Draisaitl aufhorchen, als er erstmalig in seiner Karriere vier Punkte, abermals alles Vorlagen, sammelte.

Der Deutsche hat nun in elf aufeinanderfolgenden Spielen gepunktet. Dank seiner und McDavids Performance liegen die Edmonton Oilers in der Western Conference hinter den St. Louis Blues auf Platz zwei.

Vorhersage bewahrheitet sich

Kein geringerer als Wayne Gretzky prophezeite dem Duo vor rund zwei Jahren eine große Zukunft. Bereits im Juniorenbereich haben nordamerikanische Medien Draisaitl zum „German Gretzky“ hochstilisiert.

In die Geschichtsbücher der Edmonton Oilers hat er sich auf jeden Fall einzementiert. In der abgelaufenen Saison war Draisaitl der einzige Spieler in der NHL mit 50 Toren und mindestens 100 Punkten (Anm.: 105 Punkte).

Weiters ist Draisaitl der erste Oilers-Spieler seit Wayne Gretzky in der Saison 1987/88, der in den ersten 18 Spielen 30 Punkte sammeln konnte. Allerdings kam „The Great One“ in besagter Saison auf insgesamt 33 Punkte in 13 Spielen.