Für Dwight King holen die Grazer Alexander Reichenberg.

Alexander Reichenberg heißt der neue Mann im Lineup der Moser Medical Graz99ers. Der Norweger wurde anstelle des verletzten Dwight King geholt.

Reichenberg ist norwegischer Nationalteamspieler und hat in dieser Saison für IK Oskarshamm in Schwedens höchster Klasse gespielt. Er absolvierte bisher 17 Spiele und kam dabei jedoch nur auf zwei Assists.

Der Norweger ist bereits in Graz eingetroffen und dürfte Freitag mit der Rückennummer 61 sein Debüt in der Erste Bank Eishockey Liga feiern.

Die Graz99ers mussten für diesen Transfer die letzte Transferkarte für dieses Saison ziehen.

„Alexander ist ein sehr harter Arbeiter, der auch immer wieder den Weg zum Tor sucht. Er hatte einige andere Angebote vorliegen, hat sich am Ende aber für uns entschieden“, heißt es aus dem Grazer Lager.

King Totalausfall

Der zweifache Stanley Cup-Sieger Dwight King fällt für die gesamte Saison aus. Im Spiel gegen den HC Orli Znojmo zog er sich einen Oberschenkelbruch zu.

Trash-Talk: Wer singt unter der Dusche?