Der Schwede Tommy Samuelsson wird in seiner Heimat in die Hockey Hall of Fame aufgenommen. Samuelsson war als Spieler und Trainer auch in Österreich tätig.  

Am Mittwoch wurde bekannt, dass Samuelsson in die Hall of Fame aufgenommen wird. Die Ehrung soll im Rahmen eines Länderspiels stattfinden. „Ich bin sehr stolz“, wird Samuelsson in seiner Heimat zitiert. Derzeit ist er als Headcoach von Skelleftea AIK in der SHL tätig.

Samuelsson blickt auf eine große österreichische Vergangenheit zurück. Er war als Spieler beim Wiener EV tätigt und trainierte später zunächst den HC Innbsruck (04/05) und die Vienna Capitals (11/12 – 13/14), wo er in der Saison 12/13 Vizemeister wurde. Insgesamt erreichter mit den Capitals in 183 Spielen 102 Siege.  Als man am im März 2014 getrennte Wege ging, sprachen beide Seiten von einer besonders schweren Entscheidung.