Gerüchten zufolge soll Krefelds Jussi Rynnäs als Haugen-Ersatz kommen. Krefeld dementiert.

Sofern kein Wunder geschieht, wird bzw. will sich der KAC bis zur Deadline am 17. Februar nach einem Torhüter-Ersatz für Lars Haugen umsehen.

In den letzten Tagen fiel immer wieder ein Name: Jussi Rynnäs. Da die Krefeld Pinguine finanziell angeschlagen sind, wäre es denkbar, dass der Goalie den Weg nach Klagenfurt findet.

Auf Nachfrage von servushockeynight.com bestätigen die Krefeld Pinguine, dass es bisher keinen Kontakt zwischen ihnen und dem KAC gegeben hat.

Weiters habe sich Rynnäs vor dem International Break verletzt, hat bereits die letzten zwei Spiele vor der Pause nicht mehr gespielt und wird am kommenden Wochenende auch nicht im Kader stehen.

Also gilt es abzuwarten, wen die Rotjacken aus dem Hut zaubern werden…

Gegen Graz: Die besten Paraden von Lars Haugen