Aus wirtschaftlichen Gründen gibt Znojmo den Ausstieg aus der internationalen Liga bekannt.

Gerätselt wurde viel – nun ist es fix und doch überraschend. Orli Znojmo steigt aus der internationalen Eishockey Liga (Ex-EBEL) aus.

„Ein Großteil unserer Sponsoren sind grenzüberschreitende Unternehmen mit Fokus auf internationalem Handel, die durch die Grenzschließungen und die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie hart getroffen wurden. Dadurch verlieren wir rund 60 Prozent des ursprünglich geplanten Budgets für die kommende Saison“, begründet der HC Orli Znojmo.

Auftritt in Tschechien

Der Finalteilnehmer von 2016 wird in der kommenden Saison in der dritten tschechischen Liga antreten. Dennoch haben die Tschechen Interesse, in der Saison 2021/22 wieder an der internationalen Liga teilnehmen zu wollen.

„Die Verantwortlichen haben bis zum heutigen Tag alles probiert, um die Basis für den Liga-Verbleib zu schaffen. Da dies trotz aller Bemühungen nicht in ausreichender Form gelungen ist und der Verein kein finanzielles Risiko eingehen kann, ist dieser Schritt zu respektieren.“, erklärt Liga-Geschäftsführer Christian Feichtinger.

The Origins – Miroslav Frycer: "Ich bereue nichts"