Das kanadische Team erlitt einen Tag vor dem Start der Eishockey-Weltmeisterschaft in der Slowakei (10. bis 26. Mai) einen herben Dämpfer.

John Tavares, der renommierteste Spieler im Aufgebot, zog sich im Training laut Angaben seines Clubs eine Bauchmuskelverletzung zu.

WM-Einsatz äußerst fraglich

Der Center der Toronto Maple Leafs, der mit den „Ahornblättern“ 2014 Olympiasieger war, wird für eine Untersuchung nach Toronto zurückkehren. Damit ist es sehr fraglich, ob er bei der WM überhaupt zum Einsatz kommt. Kanada trifft im ersten Spiel am Freitag in Kosice auf Finnland.

Tavares blickt auf eine starke erste Saison mit den Maple Leafs zurück, in 89 Partien erzielte er 49 Tore und 44 Assists. Der 28-Jährige war am Montag zur WM-Vorbereitung in Wien zum Team Canada gestoßen, hatte tags darauf aber nicht gegen Österreich gespielt. (APA)