Hydro Fehervar AV19 verpflichtet zwei Spieler. Einer bekam einen Langzeitvertrag.

Zwei Namen gab der ungarische Vertreter der ICE Hockey League nun bekannt. Zum einen János Hári und zum anderen István Bartalis.

Hári ist in der Liga kein Unbekannter. Während der letzten Saison wechselte er als Leihgabe von den Palicans Lahti zu Red Bull Salzburg. Im Mai gaben die Finnen bekannt, nicht mehr mit dem Ungarn zu kalkulieren.

Nun hat er einen neuen Arbeitgeber. In der Saison 2018/19 spielte Hári bereits für Fehervar. In Salzburg kam er in 18 Spielen auf passable 16 Punkte. Hári unterschrieb einen Vertrag über fünf Jahre.

Bartalis kommt vom Allsvenskan-Klub HC Vita Hästen. Auch er ist kein unbekannter bei Fehervar. Zwischen 2014 und 2016 spielte der als Center und Flügel einsetzbare Bartalis für die Teufel.

Vor seinem Schweden-Abenteuer stand er er drei Saisonen bei den Wild Wings aus Schwenningen (DEL) im Kader. Bartalis unterschrieb einen Vertrag für drei Jahre.

The Origins – Miroslav Frycer: "Ich bereue nichts"