Eishockey-Superstar Jaromir Jagr spielt in der Eiswelle in Bozen auf. Der 47-Jährige nimmt mit seiner Mannschaft an einem Vorbereitungsturnier in Italien teil.

Jagr wird mit Kladno am Südtirol Summer Classic vom 30. August bis 1. September teilnehmen. Ebenso wie die Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg und die Stavanger Oilers, sowie Heimverein Bozen.

Wie wichtig Jagr auch mit 47 Jahren noch für seine Mannschaft ist, zeigte sich im April, als er beim 4:2-Erfolg von Rytiri Kladno gegen Budejovice alle vier Tore erzielte und sein Club somit nicht mehr von einem Aufstiegsplatz verdrängt werden konnte. Eine Freude auch die Verantwortlichen des Vereins, wie etwa, genau, Jaromir Jagr. Er fungiert auch als Präsident und Co-Eigentürmer von Kladno.

Eiswelle: Rückkehr für Jagr

Für Jagr ist es übrigens nicht der erste Auftritt in der Eiswelle. Der frühere NHL-Star streifte bereits das Trikot der Italiener über: „Es war im Dezember 1994, als ein ganz Großer des Eishockeys für einige Gastspiele nach Bozen kam. Die NHL pausierte aufgrund eines Lockouts und der weißrote Verein landete mit der Verpflichtung von Jaromir Jagr, mit seinen damaligen 22 Jahren bereits ein Weltstar im Eishockey, einen außerordentlichen Coup. Der tschechische Ausnahmekönner bestritt mit Bozen die Endphase des 6 Nationen Turnieres und führte die Weißroten mit phänomenalen 16 Punkten (8 Tore und 8 Assist) aus 5 Spielen zum Sieg“, heißt es auf der Homepage des HCB Alperia Südtirol.

Exklusiv: PK Subban zu Besuch in Salzburg