Nach seinem Herzinfarkt wurde Jay Bouwmeester nun erfolgreich operiert.

Vor wenigen Tagen ist St. Louis Blues-Spieler Jay Bouwmeester im Spiel gegen die Anaheim Ducks auf der Bank zusammengebrochen.

Die gut funktionierende Rettungskette sorgte dafür, dass Bouwmeester recht flott stabilisiert werden konnte.

Nun unterzog sich Bouwmeester erfolgreich einer Operation. Ihm wurde im UC Irvine Medical Center erfolgreich ein ICD (Implantable Cardioverter Defibrillator) eingesetzt.

Nähere Informationen zu seinem Gesundheitszustand wollen die St. Louis Blues Anfang kommender Woche veröffentlichen.

10 Jahre Servus Hockey Night: Die perfekten Playoffs von Wien