Der neue NHL-Standort Seattle hat zwar noch keinen Namen. Dafür aber die Arena, in der gespielt wird. Amazon-Boss Jeff Bezos hat sich die Rechte gesichert.

Ab der Saison 2021/22 wird Seattle als neuer Standort in der NHL, das 32. Team, geführt.

Dass seit über einem halben Jahr das Datum der Namenspräsentation verschoben wird, ist mittlerweile normal.

Während das neue NHL-Team noch keinen Namen hat, wurde nun der Standort bzw. die Halle, in der Seattle seine Spiele austragen wird, bekannt.

Die derzeit in Renovierung befindliche Arena hieß bisher Seattle Center Coliseum. Der neue Name lautet Climate Pledge Arena.

Der Gründer und Boss von Amazon, Jeff Bezos, hat sich die Namensrechte an der Arena gesichert. Das Stadion ist nach dem firmeninternen Programm bei Amazon benannt.

Der Internetriese will bekanntlich bis 2040 komplett CO2-neutral arbeiten. Damit soll auch das Versprechen, das Bezos gibt, auch mit der Arena eingehalten werden.

Ziele der CO2-neutralen Arena

Folgende Ziele wollen die Hallenbetreiber mit der Climate Pledge Arena erreichen:

  • Weg vom Einwegkunststoff. Kompost- und Recyclingbehälter statt Mülleimer
  • Klimaneutraler Betrieb der Arena
  • Eisproduktion durch gesammeltes Regenwasser und Verwendung elektrisch betriebener Zambonis
  • Stromerzeugung durch Solar-Panäle