Der VSV hat einen neuen Cheftrainer gefunden und verpflichtet den Finnen Jyrki Aho für die neue Saison.

Der VSV hat einen neuen Cheftrainer gefunden. Jyrki Aho übernimmt die Villacher. „Mit dem Engagement von Aho ist es gelungen, einen international profilierten Experten in die Draustadt zu lotsen“, heißt es von Seiten des VSV.

Der 44-jährige Finne aus Jyväskylä, in seiner aktiven Zeit als Spieler als Verteidiger tätig, kann auf sechs Jahre an Headcoach-Erfahrung in der höchsten finnischen Liga (JYP Jyväskylä, Espoo Blues, Porin Ässät) verweisen. Zuletzt war er Assistant Coach bei Kunlun Red Star in der KHL. Der Vertrag mit Aho läuft vorerst für ein Jahr.

„Aho steht für modernes Eishockey“

„Jyrki Aho steht für modernes Eishockey. Er ist ein akribischer Arbeiter, der auch die Spieler intensiv fordert. Er hat bereits bewiesen, dass er Mannschaften entwickeln kann – vor allem kann und will er mit jungen Spielern arbeiten und sie besser machen.“, so Sportvorstand Rauchenwald. Der neue Coach trifft Anfang Mai in Villach ein.