Der KAC hat einen neuen Trainer. Die Rotjacken werden in den nächsten zwei Saisonen von Petri Matikainen betreut.

Der Finne galt schon in den letzten Tagen als aussichtsreicher Kandidat, nun bestätigte der Verein den neuen Headcoach.

„Ein hart arbeitender Trainer“

„Wir freuen uns, dass wir mit Petri Matikainen einen international erfolgreichen Trainer engagieren konnten. Er hat seine Qualitäten insbesondere in der höchsten finnischen Liga, aber auch in der KHL unter Beweis gestellt, war zudem sehr progressiv bei den Junioren- und Seniorennationalteams seines Heimatlandes tätig. Petri Matikainen ist ein hart arbeitender Coach, der mit viel Enthusiasmus zur Tat schreitet, diese Einstellung soll sich auch auf unsere Mannschaft übertragen. Er kennt den Klub und sein Umfeld, hat in den vergangenen Jahren die Entwicklung beim EC-KAC sehr genau verfolgt. Wir sind uns einig, dass der eingeschlagene Weg der richtige ist, wir aber an ein paar Schrauben drehen müssen, letztlich soll wieder eine hart arbeitende Rotjacken-Mannschaft am Eis stehen, die auch das Publikum mitreißt“, so General Manager Oliver Pilloni.

Matikainen lehnte lukratives Angebot ab

Wie eingangs erwähnt, läuft der Vertrag von Matikainen bis 2020. „Ich bin sehr stolz und froh, nach Klagenfurt und zum EC-KAC zurückzukehren, als Spieler habe ich hier einst sehr viele schöne Erfahrungen gesammelt“, sagt der neue Trainer. Der 51-Jährige spielte 1997/98 und 1998/99 für den KAC (76 Ligaspiele). Matikainen war zuletzt Trainer der Pelicans aus Lahti. Dem vernehmen nach lehnte er ein lukratives Angebot von Champions-League-Sieger JYP Jyväskylä ab, eher er sich für seine neue (alte) Heimat Klagenfurt entschied.