Dominic Kahun ist erfolgreich in das Abenteuer NHL gestartet.

Der in diesem Sommer von Red Bull München zu den Chicago Blackhawks gewechselte Dominic Kahun hat ein – zumindest aus seiner Sicht – zufriedenstellendes erstes Spiel absolviert. Der deutsche Nationalspieler steuerte im ersten Spiel schon nach 53 Sekunden einen Assist bei und erhielt in Summe eine ordentliche Eiszeit von 18:37 Minuten – auch im Powerplay und Unterzahl-Spiel kam er zum Zug. Die Niederlage der Blackhawks konnte auch er nicht verhindern. Am Ende verlor man gegen die Columbus Blue Jackets mit 1:4.

Kahun: „Ich traue mir den Sprung zu“

Schon im Vorfeld sah Kahun durchaus Chancen, bei den Blackhawks Fuß zu fassen: „Die Zeiten, wo nur große, kräftige Stürmer in der NHL gefragt waren, sind vorbei. Der Trend geht zu kleinen, wendigen Spielern. Ich traue mir den Sprung zu“, sagt er der Sport Bild damals. Das erklärte Ziel Kahuns ist es, ohne Umwege in das NHL-Team zu kommen.