Black Wings Linz haben Ersatz für Marek Kalus gefunden: Hunter Fejes.

Der Ausfall von Marek Kalus trifft die Liwest Black Wings Linz schwer. Der Tscheche fällt, wie berichtet, wegen eines Kreuzbandrisses für die ganze Saison aus.

Linz handelte schnell und stellt nun Hunter Fejes als Kalus-Ersatz vor. Der 25-jährige US-Amerikaner verbrachte die aktuelle Saison bei den Orlando Solar Bears (ECHL) und Manitoba Moose (AHL).

Für Orlando machte Hunter Fejes zehn Punkte in 15 Spielen. Für die Moose kam er in sieben Spielen auf einen Assist.

Von Phoenix gedraftet

Fejes wurde 2012 in der 6. Runde des NHL-Drafts von den Phoenix Coyotes gezogen. Er entschied sich aber im Anschluss an seine Juniorenkarriere für den Weg ans College.

Während seiner Ausbildung war er am Colorado College aktiv und bekam im Anschluss daran einen Profivertrag in der American Hockey League. Fejes kam allerdings eher in der East Coast Hockey League zum Einsatz.

Matt Finn kennt ihn aus der gemeinsamen Zeit in der AHL und ECHL. er beschreibt ihn als einen der unangenehmen Gegner, die man als Verteidiger gegen sich haben kann.

Erste Europa-Station

Für Fejes ist Linz der erste Verein in Europa. Er wird bereits heute Nachmittag eintreffen und so schnell wie möglich ins Training einsteigen.

Sollte es grünes Licht geben, könnte Fejes bereits am kommenden Wochenende eingesetzt werden. Der Linzer Neuzugang wird die Rückennummer 22 tragen.

Being a Pro: Was braucht es, um Profi zu werden?