Am 27. Juni wird in Villach über die Zukunft des ÖEHV entschieden. Präsident Mittendorfer wird von Klaus Hartmann herausgefordert.

In Villach kommt es am 27. Juni zur 75. Generalversammlung des österreichischen Eishockeyverbandes (ÖEHV).

Der erste Wahlvorschlag setzt sich aus dem aktuellen Präsidium zusammen: Präsident Gernot Mittendorfer, Alexander Gruber, Philipp Hofer und Rainer Partl. Letzterer ist in Tirol Nachfolger des aus Altersgründen scheidenden Vorstandsmitglieds Peter Schramm.

„Wir hatten in den letzten zwei, drei Jahren mit unserem Sportdirektor und Teamchef Roger Bader ein unglaubliches Hoch. Wir haben viel für unsere Nationalmannschaften – ob Damen, Herren oder Junioren und Juniorinnen – ermöglicht und neue Wege eingeschlagen“, sagt Mittendorfer.

Er trat vor vier Jahren die Nachfolge von Dieter Kalt sen. als Präsident an. „Wir möchten die Richtung in den kommenden vier Jahren weitergehen. Es liegt noch viel Arbeit vor uns, wenn wir unser Ziel – eine Top-12-Nation zu werden, erreichen wollen“, zeigt sich Mittendorfer motiviert.

Herausforderer aus Kärnten

Der zweite Wahlvorschlag dreht sich um Klaus Hartmann. Der Kärntner ist aktuell Vizepräsident des Kärntner Eishockeyverbandes. Es ist seine erste Periode in dieser Funktion.

Hartmanns Team umfasst Yasmin Stepina, Nicolas Stockhammer und Günther Ropatsch.

„In zahlreichen Gesprächen habe ich den Eindruck gewonnen, dass der Reformdruck auf den ÖEHV durch die Landesverbände und Mitgliedsvereine, sowie etlichen Funktionären im ÖEHV selbst immer größer wird“, begründet Hartmann seine Kandidatur.

Er sieht einige Bereiche, die sich im ÖEHV seiner Meinung nach ändern müssten: „Eine grundlegende Reform im Bereich der Lizenzgebühren ist Teil unseres Programmes. Wir stehen für die Einbindung von Experten und wollen mit Herz und Leidenschaft unseren Eishockeysport in eine erfolgreiche Zukunft führen. Wir wollen für die gesamte Eishockeyfamilie da sein. Einbinden statt ausgrenzen.“

Servus Hockey Night Skills Challenge: Dosenschießen mit dem HCB Südtirol Alperia