Das alte Logo der Krefeld Pinguine ist Geschichte. Mit der Veränderung kam man Wünschen der Fans nach.

Auf Marken- und Marketingebene wollen die Krefeld Pinguine einen, wie sie es nennen, „Identitäts-Spagat“ schaffen. Deshalb wurde das Clublogo runderneuert und nun der Öffentlichkeit präsentiert.

Damit kommen die Pinguine einem von vielen Wünschen der Fanszene nach. „Der Schild stellt eine Abwandlung des ersten Logos des KEV von 1936 dar und verweist ebenso wie das Gründungsjahr auf die lange zurückreichende und erfolgreiche Historie“, erklärt Marketing-Leiter Tom Söder die Umgestaltung.

Er führt weiter aus: „Um den Schulterschluss mit dem KEV 81 zu illustrieren, wurde der Schlittschuh aus dem Logo des KEV81 in das neue Logo eingefasst. Darüber hinaus findet der Schriftzug Krefeld einen prominenten Platz im Zentrum des Logos. Eine Änderung der Farben oder des Wappentiers stand nie zur Debatte und so ist das Logo in schwarz-gelb gehalten. Der stolz und erhaben dreinblickende Pinguin veranschaulicht eindrucksvoll den fokussierten Blick in die Zukunft.“

The Origins – Andrew Yogan: "Ich bin Uwe Krupp sehr dankbar"