Toronto Maple Leafs ziehen Schlussstrich unter Ära Babcock. Neuer Coach ist Sheldon Keefe.

Sechs Niederlagen in Folge waren für den Präsident der Toronto Maple Leafs, Brendan Shanahan, zu viel. Nach der 2:4-Niederlage gegen die Vegas Golden Knights wurde Babcock gefeuert.

Seine Bilanz in der noch jungen NHL-Saison: Neun Siege aus 23 Spielen.

Hoch dotierter Vertrag

Babcock wurde 2015 geholt, um die Maple Leafs wieder auf Linie zu bringen. Er bekam dafür einen Vertrag über acht Jahre, der ihm 50 Millionen Dollar bringen sollte. Toronto ist eine der Eishockey-Hochburgen Kanadas, wartet aber seit der Saison 1966/67 auf einen weiteren Stanley Cup-Sieg.

Zwischen 2017 und 2019 schafften es die Ahornblätter zwar in die Playoffs. Allerdings war jeweils in Runde eins Endstation.

Neuer Headcoach ist Sheldon Keefe. Er betreute bisher das Formteam der Maple Leafs, die Toronto Marlies.