Jährlich wird in der Ontario Hockey League Trainerumfrage veröffentlicht. Marco Rossi entschied drei Kategorien für sich.

Abseits der kanadischen Eisflächen gibt es für den Vorarlberger Marco Rossi weiterhin viel zu feiern. Nachdem er als erster Europäer die Eddie Powers Memorial Trophy für den besten Scorer der Ontario Hockey League gewann, folgten jetzt die nächsten Auszeichnungen.

Die Trainer aller in der Ontario Hockey League aktiven Mannschaften werden nach jeder Saison zur großen Umfrage gebeten. In 19 Kategorien werden nach deren Meinung nach die besten Spieler gefeiert – unterteilt nach Eastern und Western Conference.

Das könnte Sie auch interessieren

Rossi knackt McDavid-Marke
International

Rossi knackt McDavid-Marke

Unaufhaltsam ist Marco Rossi in der Ontario Hockey League für die…

11. Mär

In drei Kategorien ging Marco Rossi als Sieger hervor. Er gewann in den Bereichen „Smartest Player“, „Best Playmaker“ und „bester Shooutout-Schütze“.

In den Kategorien „Best Defensive Forward“ und „Best in Faceoffs“ wurde er in der Eastern Conference als Zweiter gereiht. Bei den besten „Penalty Killern“ landete er auf Rang drei.

Trash-Talk: Der härteste Gegenspieler