Früher Treffer von Michael Grabner war Grundstein für den 5:2-Sieg gegen die Blackhawks.

Seit Ende November konnten die Arizona Coyotes keine wirkliche Serie aufbauen. Auf Siegen folgten Niederlagen.

Zuletzt durften sich die Coyotes wieder über einen Sieg freuen. Die Blackhawks wurden mit 5:2 besiegt. Den Grundstein für den Erfolg legte Michael Grabner. Der Kärntner erzielte bereits in der dritten Minute das 1:0. Er wurde mit einem schönen Pass auf die Reise geschickt und schloss mit einem ebenso schönen Backhand-Treffer ab.

Insgesamt stieg Grabner mit einem +2 aus diesem Spiel. Für ihn war der Punkt in diesem Spiel besonders wichtig. Sieben Spiele lang blieb er punktelos. Seinen letzten Zähler sammelte er am 24. November beim 3:4 Shootout-Sieg über die Edmonton Oilers.

Grabner hält bei zehn Punkten in 37 Spielen (7 Tore, 3 Assists). Besser läuft es für seine Mannschaft. Sie führt die Tabelle in der Pacific Division an – vor Edmonton und den Calgary Flames.