NHL: „Wiederholungstäter“ Tom Wilson von den Washington Capitals wurde nach seiner Attacke gegen Oskar Sundqvist für 20 Spiele gesperrt. 

Der Hit wurde unmittelbar vor der NHL-Saison schnell zum Thema Nummer eins. Beim Spiel zwischen den Washington Capitals und den St. Louis Blues holte Capitals-Spieler Tom Wilson Gegner Oskar Sundqvist unschön von den Schlittschuhen. Sundqvist erlitt eine Gehirnerschütterung sowie eine Schulterverletzung. Hier gibt es den Check im Video:

Wilson vs. Sundqvist: Der Check im Video

Wilson für 20 Spiele gesperrt

Nach dem sich schon Größen wie Sidney Crosby für eine deutliche Strafe aussprachen, kam die NHL dieser Forderung nun nach: Wilson wurde für 20 Spiele gesperrt. Der Check gegen Sundqvist wird als „illegaler Check gegen den Kopf“ gewertet. Wilson wird somit nicht vor dem 21. November auf das Eis zurückkehren und verpasst somit auch das Eröffnungsspiel der Washington Capitals in dem der Stanley Cup-Banner in Richtung Hallendach gezogen wird. Es ist Wilsons vierte Strafe innerhalb von 13 Monaten. Wohl auch deshalb hat man sich gegen eine mildere Strafe entschieden.