Eishockey-Tabellenführer Vienna Capitals hat kurz vor dem Jahreswechsel seinen Kader umgebaut.

Die Wiener gaben am Donnerstag die Verpflichtung des norwegischen Angreifers Sondre Olden bekannt. Das Caps-Urgestein Philippe Lakos wurde indes abgemeldet. Der 1,94 m große Flügelstürmer Olden kommt vom finanziell kriselnden EBEL-Konkurrenten Medvescak Zagreb.

Spiele mit dem Farmteam

Lakos, der bisher weit über 650 Partien für die Wiener absolviert hat, trainiert laut Clubangaben weiterhin mit der Kampfmannschaft von Trainer Dave Cameron. Er soll durch Spiele mit dem Farmteam im Rhythmus bleiben. „Von der ersten Sekunde meiner Karriere stand für mich immer das Team an erster Stelle. Als Spieler, der immer alles für seine Mannschaft gibt, ist es für mich kein Problem in die zweite Reihe zurückzutreten“, wurde der 38-Jährige zitiert.

Offensivpunch durch Olden

Vom 26-jährigen Olden erwarten sich die Verantwortlichen hingegen zusätzlichen Offensivpunch. In der Vorsaison hat der aktuelle Teamspieler seines Landes in 59 Spielen 31 Tore und 34 Assists für Zagreb erzielt.

Game Report Runde 31: Wien vs. Linz