Washington Capitals-Captain Alex Ovechkin trifft immer weiter und befindet sich in der NHL damit auf einem absoluten Karrierehoch. 

Alex Ovechkin hat die Washington Capitals in der NHL zum Sieg über Thomas Vaneks Detroit Red Wings geführt. Der Russe erzielte beim 6:2 des regierenden Champions am Dienstag drei Tore (Vanek ging leer aus). Ovechkin lag in der Torschützenliste der Eishockey-Eliteliga bereits zuvor voran, aktuell hält er bei 25 Saisontreffern. Mit 25 Saisontreffern ist er damit so gut wie noch nie in seiner Karriere.

Das dürfte eigentlich nicht sein. Zumindest statistisch. NBC Sports bringt diesen statistischen Trend ins Spiel, wonach die Leistungskurve von Spielern in Ovechkins Alter – der Russe ist 33 Jahre alt – langsam aber beständig nach unten zeigten. 

Doch – Überraschung – Ovi ist anders. Ovechkin steht mit seinen 25 Saisontoren an der Spitze der NHL. Dass er diese Tore innerhalb von nur 30 Spielen erzielt hat, spricht Bände. Noch nie in seiner gesamten Karriere war „Alex the Great“ zu diesem Zeitpunkt so gut.

Ovechkin auf Rekordkurs

Behält er das Tempo bei, dann wurde – so wurde es in einem von Statistiken beherrschten Sport errechnet – am Ende 68 Saisontore auf der Habenseite stehen. Zum Einordnen dieses Wertes: Nur 13 Spieler in der Geschichte der NHL haben über 30 noch eine 50-Tore-Saison hingelegt.

Manuel Geier im Interview: "Bei 10000 Schüssen passiert das ein Mal"