Die beiden Villacher erzielten jeweils einen Assist. Grabner holte mit seinen Arizona Coyotes mit 3:2 nach Penaltyschießen bei den Anaheim Ducks im dritten Saisonspiel die ersten Punkte. Raffl siegte mit den Philadelphia Flyers bei den Ottawa Senators 7:4.

Grabner mit dem entscheidenden Pass

Arizona hatte die ersten beiden Partien jeweils zu Null verloren. In Anaheim gelangen die ersten Treffer. Grabner gab im Mitteldrittel in einem Gegenstoß in Unterzahl den entscheidenden Pass zum 2:1-Führungstreffer durch Brad Richardson (26.). Es war der erste Scorerpunkt des 31-Jährigen für seinen neuen Club. Raffl schrieb bereits zum zweiten Mal in dieser Saison mit einem Assist an. Der 29-Jährige lieferte in Ottawa die Vorarbeit zum 5:3 durch Robert Hagg (45.). Die Flyers landeten in ihrer vierten Saisonpartie den zweiten Sieg. In ihrem nächsten Spiel empfangen sie am Samstag die Vegas Golden Knights, den Finalisten der vergangenen Saison, in Philadelphia.

Vanek: Detroit erstmals seit 1980 mit vier Niederlagen gestartet

Thomas Vanek und die Detroit Red Wings müssen in der NHL weiter auf ihr erstes Erfolgserlebnis warten. Die Red Wings unterlagen am Donnerstag zu Hause den Toronto Maple Leafs mit 3:5 und sind nach vier Spielen noch sieglos. Vanek hat bisher weder Tor noch Assist verbucht. Detroit ist erstmals seit 1980 mit vier Niederlagen in die Saison gestartet. „Wenn wir gewinnen wollen, müssen wir 60 Minuten kämpfen“, sagte Coach Jeff Blashill.

Die Maple Leafs wurden von ihren zwei Stürmerstars Auston Matthews und John Tavares angeführt. Der im Sommer verpflichtete Tavares bereitete vier Tore vor, Matthews erzielte einen Doppelpack und führt die Torschützenliste mit neun Treffern an. Neun Treffer in den ersten fünf Spielen sind in den vergangenen 98 Jahren außer dem 21-jährigen US-Amerikaner nur dem Russen Alexander Owetschkin (Washington Capitals) in der vergangenen Saison gelungen.

Titelverteidiger Washington Capitals kassierte bei den New Jersey Devils eine 0:6-Abfuhr. Auch der unterlegene Finalist Vegas Golden Knights verlor mit 2:4 bei den Pittsburgh Penguins und hält nach fünf Partien bei lediglich einem Sieg.

NHL-Ergebnisse vom Mittwoch: Ottawa Senators – Philadelphia Flyers (1 Assist M. Raffl) 4:7, Anaheim Ducks – Arizona Coyotes (1 Assist Grabner) 2:3 n.P., Washington Capitals – Vegas Golden Knights 5:2.

NHL-Ergebnisse vom Donnerstag: Detroit Red Wings (Vanek) – Toronto Maple Leafs 3:5, Boston Bruins – Edmonton Oilers 4:1, Buffalo Sabres – Colorado Avalanche 1:6, Florida Panthers – Columbus Blue Jackets 4:5, New Jersey Devils – Washington Capitals 6:0, New York Rangers – San Jose Sharks 3:2 n.V., Pittsburgh Penguins – Vegas Golden Knights 4:2, Montreal Canadiens – Los Angeles Kings 0:3, Nashville Predators – Winnipeg Jets 3:0, Minnesota Wild – Chicago Blackhawks 4:3 n.V., Tampa Bay Lightning – Vancouver Canucks 1:4, St. Louis Blues – Calgary Flames 5:3 (APA)

Video: Das große Servus Hockey Night-Quiz beim VSV