NHL-Legionär Michael Grabner engagiert sich aus der Ferne bei seinem Stammverein VSV. Er wird Sport-Beirat bei den Villachern und soll sich aktiv einbringen. 

Der 30-Jährige von den Arizona Coyotes wird nach Absprache mit Club-Chef Ulf Wallisch im neu geschaffenen Beirat als Sportbeirat mit Hauptaugenmerk auf die Nachwuchsarbeit mitwirken. Speziell geht es darum, den Nachwuchs an die Kampfmannschaft heranzuführen. Wallisch: „Wir haben Talente wie Alexander Schmidt, Benjamin Lanzinger, Philipp Wohlfahrt und Thomas Winkler nicht umsonst in die Kampfmannschaft geholt. Sie werden ihre Chance bekommen und das denke ich auch annehmen.“

Grabner über VSV: „Der ehrliche Weg ist der Beste“

Grabner soll seine Expertise während der Saison per Internet-Live-Schaltungen einbringen. „Ich werde sagen, wie ich die Dinge sehe. Dem einen wird das gefallen, dem anderen vielleicht nicht. Der ehrliche, direkte Weg ist aber der beste“, sagte der Kärntner in einer VSV-Aussendung vom Donnerstag. Grabner besetzt den Bereich Sport. Es sollen noch Beiräte aus den Bereichen Wirtschaft, Medizin und Recht folgen.

Video: 5 heftige Checks

Erste Bank Eishockey Liga: 12 Checks in 90 Sekunden