NHL-Spiel zwischen St. Louis Blues und Anaheim Ducks abgebrochen. Jay Bouwmeester erlitt Herzinfarkt.

Im Spiel zwischen den St. Louis Blues und den Anaheim Ducks stand es 7:50 Minuten vor Ende des ersten Drittels 1:1 als das Spiel unterbrochen werden musste.

Blues-Spieler Jay Bouwmeester nahm nach einem Shift auf der Spielerbank Platz und brach zusammen. Bouwmeester erlitt einen Herzinfarkt. Die medizinische Abteilung der Blues und Ducks reagierte schnell. Der 36-Jährige wurde mit einem Defibrillator reanimiert.

Er konnte stabilisiert werden und wurde rasch ins nächst gelegene Krankenhaus gebracht. Aktuell werden Tests durchgeführt.

Das Spiel wurde abgebrochen. Ein Termin für die Neuaustragung wird bekanntgegeben.

Bouwmeester gewann in der letzten Saison mit St. Louis den Stanley Cup und 2014 WM-Gold mit Kanada.

Der letzte Spieler, der in der NHL auf der Spielerbank zusammenbrach, war Rich Peverley 2014. Der Spieler der Dallas Stars hatte ebenfalls Probleme am Herzen, konnte aber gerettet werden.