Die Toronto Maple Leafs haben Superstar John Tavares verpflichtet. Dies gab das kanadische Traditionsteam am Sonntag per Mitteilung bekannt.

Der 27-jährige Tavares einigte sich mit den Maple Leafs auf einen mit 77 Millionen Dollar dotierten Siebenjahresvertrag. Tavares, der die letzten neun Jahre für die New York Islanders auf dem Eis stand, verkündete seine Entscheidung via Twitter. „Es passiert nicht alle Tage, dass du einen Kindheitstraum ausleben darfst“, twitterte Tavares, der in der Nähe von Toronto aufwuchs. Die Nachricht enthielt auch ein Foto aus Tavares‘ Kindheit. Es zeigt den Starspieler schlafend eingehüllt in Maple-Leafs-Bettwäsche.

Not everyday you can live a childhood dream pic.twitter.com/YUTKdfMALl

— John Tavares (@91Tavares) 1. Juli 2018

Tavares verzichtete offenbar auf Islanders-Millionen

Tavares, der von den Islanders mit dem ersten Pick im NHL-Draft 2009 ausgewählt worden war, erzielte in 669 Saisonspielen 272 Tore und 349 Vorlagen. Im vergangenen Jahr kam der Olympiasieger von 2014 auf 37 Tore und 47 Assists. Seit bekannt wurde, dass Tavares sich mit anderen Klubs über ein mögliches Engagement unterhalten möchte, gingen die Wogen hoch. Kein Tag ohne Tavares-Meldung, kein Tag ohne einem neuen Klub auf dem Zettel. Dabei wurde jetzt bekannt: Das Ziel von Tavares dürften von Beginn an die Maple Leafs gewesen sein. Geht es nach US-Medienberichten, lehnte der Center für die Erfüllung seines Traums sogar besser dotierte Angebote ab. Bei den San Jose Sharks soll es sich um einen mit 91 Millionen Dollar dotierten Siebenjahresvertrag gehandelt haben, sein bisheriger Club – die New York Islanders – boten zuletzt scheinbar 90 Millionen Dollar für acht Jahre.

Am ersten Tag der Transferperiode erhielten auch die zwei vertragslosen Österreicher in der NHL neue Clubs. Thomas Vanek kehrt zu den Detroit Red Wings nach Michigan zurück, für den 34-jährige Routinier gibt es einen Einjahresvertrag. Die Arizona Coyotes sicherten sich die Dienste von Michael Grabner. Mehr Infos dazu gibt es hier.

Video: 6 feine Moves zum Nachmachen