Die Philadelphia Flyers verlieren ihr siebentes Spiel in Folge.

Die Philadelphia Flyers mit dem Villacher Stürmer Michael Raffl sind in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL seit der Weihnachtspause weiter sieglos. Die Flyers verlieren das Heimspiel gegen die St. Louis Blues mit 0:3 und kassieren damit bereits die siebente Niederlage hintereinander.

Kein Trainer-Effekt

Die Mannschaft von Scott Gordon, der kurz vor Weihnachten das Traineramt von Dave Hakstol übernommen hat, ist das zweitschlechtestes Team der Liga. Bei Saisonhalbzeit liegen die Flyers nur auf dem vorletzten Platz der Eastern Conference. Und das mit 14 Punkten Rückstand auf die Play-off-Ränge. Nur die Ottawa Senators liegen in der Tabelle noch hinter den Flyers.

Dan Bakala: "Wäre ich kein Goalie, dann wäre ich obdachlos"