In der Swiss League haben die Playoffs begonnen. Niederlagen für Österreicher-Clubs.

In der Swiss League, der zweiten Schweizer Liga, haben die Playoffs begonnen. Aus österreichischer Sicht stehen zwei Teams unter Beobachtung.

Der HC Thurgau mit Patrick Spannring und Bernhard Fechtig gingen im ersten Viertelfinalspiel gegen Visp leer aus. Thurgau verlor mit 1:4. Beide Österreicher blieben dabei ohne Scorerpunkt.

Blamage für Kloten

Kloten mit Patrick Obrist verlor das Viertelfinal-Auftaktspiel gegen die GCK Lions, das Farmteam der ZSC Lions, ebenfalls mit 1:4. Auch Obrist konnte nicht scoren.

In Schweizer Medien wird die Niederlage von Kloten als Blamage bezeichnet. Seit dem Abstieg Klotens aus der National League vor knapp zwei Jahren, konnte die Mannschaft von Obrist jedes Spiel (8) gegen die GCK Lions gewinnen. Ausgerechnet zum Playoff-Start ist die Siegesserie gerissen.

Trash-Talk: Wer stinkt in der Kabine am meisten?