Der Kampf zwischen Mathieu Olivier und Alex Gallant wird als Hockey-Kampf der alten Schule „gefeiert“ – auch weil sie sich am Ende viel Respekt entgegenbringen. 

Als Mathieu Olivier von den Milwaukee Admirals und Alex Gallant von den Chicago Wolves die Handschuhe fallen lassen, denkt man zunächst an eine der schnellen Prügelattacken, die schon wieder vorbei sind, ehe sie begonnen haben. Doch die zwei Flügel packen einen „Old-School-Fight“ aus, der nun die Herzen von Hockeyfans rund um den Globus höher schlagen lässt. Am Ende stehen beide noch. Und: Am Ende wird es noch richtig herzlich.