Pre Season-Interviewserie: Sondre Olden (spusu Vienna Capitals) erzählt von fehlendem Eis und die Sache mit dem rechts vor links.

Interview: Erich Hober

servushockeynight.com: Du gehst in die erste volle Saison mit den Caps? Wie lief deine persönliche Vorbereitung bisher?

Die letzte Saison war recht lang. Ein paar Wochen habe ich ausgespannt und dann wieder mit dem Training begonnen. Wir haben in Norwegen im Sommer kein Eis. Deshalb beschränkte sich die Vorbereitung auf die Kraftkammer und laufen.

Das heißt, der erste Eiskontakt war in Wien?

Ja, ich kam eine Woche früher als die anderen Jungs in Wien an und konnte dadurch schon etwas früher aufs Eis gehen.

Jeder Spieler freut sich, in der Vorbereitung endlich aufs Eis gehen zu können. Was gefällt dir an der Vorbereitung, was weniger?

Kein Eis in Norwegen (lacht). Das ist echt nicht lustig, weil die anderen Jungs vor dem ersten gemeinsamen Eistraining sicher schon öfter am Eis waren. Aber auf der anderen Seite ist die Vorbereitung lang. Es sollte also bis zum Saisonstart alles in Ordnung sein. Die ersten Wochen waren allerdings schon recht hart.

Wer hat dich persönlich bisher überrascht?

Wir haben einige neue Spieler im Team. Ich glaube, alle sind recht gut in ihren Bereichen. Es schaut alles ganz gut aus.

Was können die Gegner vom Vizemeister heuer erwarten?

Ein hart arbeitendes Team. Es wird kein Spaß sein, gegen uns zu spielen. Wir wollen es so gut wie in der letzten Saison machen, nur noch ein bisschen besser.

Warum wird Wien am Ende der Saison ganz oben stehen?

Weil wir ein gutes System haben. Jeder im Team hat seine bestimmte Rolle. Wir sind eine große Familie, die Chemie in der Mannschaft passt einfach.

An wen denkst du beim Wort „Erfolg“?

Das ist eine schwierige Frage. Ich weiß nicht. Es gibt einige erfolgreiche Menschen.

Wie läuft deine Spielvorbereitung? Gibt es Dinge, die du ändern willst?

Es ist eigentlich immer das gleiche. Am Vormittag gibt es eine Eiseinheit, gefolgt von Essen und ein bisschen Schlaf. Dann geht’s in die Eishalle, aufwärmen und los geht’s. Es ist immer das gleiche.

Du hast also keine besonderen Macken?

Ich ziehe mir immer den rechten vor dem linken Eisschuh an. Dann die rechten Schützer vor den linken. Aber ich habe keine verrückten Sachen, wie sie oft die Torhüter haben.

Zur Person

Geburtstag: 29. August 1992
Größe/Gewicht: 194cm/83kg
Position: LW/RW
Bisherige Vereine in der EBEL: Medvescak Zagreb, Vienna Capitals
Größte Erfolge: Norwegens Spieler des Jahres (2013/14)
Statistik:
EBEL: 114 Spiele | 54 Tore | 63 Assists | 117 Punkte | +54 | 46 Strafminuten
Champions Hockey League: 2 Spiele | 0 Tor | 0 Assists | 0 Punkte | -2 | 2 Strafminuten

Erste Bank Eishockey Liga: 13 Tore in 95 Sekunden